Werkzeugkasten powered by DB Training

Kleine Kompass-Schritte

„Kleine Kompass-Schritte“ ist eine Variante der „15% Solutions“ von Liberating Structure für den Kompass für ein starkes Miteinander. „15% Solutions“ zeigt die Aktionen auf, die – egal wie klein – von jedem sofort durchgeführt werden können. Selbst wenn diese das große Problem nicht sofort komplett lösen, sorgen sie zumindest für Bewegung.


Bla-bla-Meter

Das Bla-bla-Meter ist eine Webseite, auf der sich Texte z.B. auf Füllwörter prüfen lassen.


Kollaborationskarten

Kollaborationskarten dienen der nonverbalen Kommunikation während Meetings. So kann man seinen Gesprächspartnern signalisieren, dass man auf ein anderes Thema kommen möchte, sie langsamer sprechen sollen etc., ohne sie dabei unterbrechen zu müssen.


Wäscheleine

Wer PowerPoint-Schlachten leid und auf der Suche nach einer analogen Form der Visualisierung ist, kann die Wäscheleine ausprobieren.


Familie Meier

Ein dynamisches Kommunikationsspiel, dass zum Auflockern vor einem Workshop durchgeführt werden kann. Bei dem Spiel versuchen die Teilnehmer ihre sehr ähnlich klingenden Familienmitglieder wieder zu finden.


Ballwurfkette

Die Ballwurfkette ist ein Geschicklichkeits- und Kennenlernspiel.


Eierkran

Wer kann gut koordinieren? Wer hat eine ruhige Hand? Jeder muss seine Fähigkeiten einsetzen, um die Kuh vom Eis, beziehungsweise das Ei von der Flasche zu holen.


Superschurken-Runde

Flache Hierarchien in Teams führen zu clevereren Ergebnissen – oder zum Streit. Denn fehlt das Machtgefälle im Team, so haben plötzlich persönliche Dissonanzen Platz in den Diskussionen. Vorbeugend wirken kann ein sukzessives Aufdecken der Wurzeln dieser Dissonanzen. Ziel der „Superschurken-Runde“ ist es, Dissonanzen von Meetingteilnehmenden untereinander vorzubeugen, in dem diese ein Alter Ego erfinden, das ihre Charaktereigenschaften widerspiegelt.


Check-in/ Check-out-Runde

Die Ballwurfkette ist ein Geschicklichkeits- und Kennenlernspiel.


Moderationszyklus

Der Moderationszyklus ist das Meta-Strukturmodell der Businessmoderation. Er teilt einen Moderationsprozess in sechs logische Schritte für den Ablauf der Moderation, die in jedem effizienten Meeting (bewusst oder unbewusst) durchlaufen werden. Dies gilt sowohl für Klausuren, Besprechungen, Workshops und Großgruppenkonferenzen, als auch für Online-Meetings.