Werkzeugkasten powered by DB Training

Komplexität

schwer
mittel
einfach

Das sind alle Werkzeuge mit Aufwand "mittel"!

Netzwerk

Innerhalb von agilen Netzwerken finden sich Fachexperten und Mitarbeiter unabhängig von der klassischen hierarchischen Organisation zusammen, um Verantwortung für Veränderungen zu übernehmen.


No Estimates

NoEstimates beschreibt das Vorgehen ohne Schätzungen von Aufwänden innerhalb von Projekten. Das Vorgehen entstammt einer Bewegung, die sich auf die Kritik an Schätzungen (Budget, Kapazitäten) fokussiert, da diese die Produktivität negativ beeinflussen können.


Nutzwertanalyse

Eine Nutzwertanalyse ist ein quantitatives Bewertungsverfahren, bei welcher mehrere nicht-monetäre Lösungs- bzw. Handlungsalternativen auf ihre Attraktivität hin analysiert und beurteilt werden und somit das Entscheiden erleichtern soll.


Objectives and Key Results

Methode zur Konkretisierung von Zielen und schwer zu greifenden Visionen


Open Space

Open-Space-Konferenzen sind inhaltlich und formal sehr offen: Die Teilnehmer geben eigene Themen ins Plenum und gestalten dazu eine Arbeitsgruppe. Hier werden mögliche Projekte erar-beitet. Die Ergebnisse werden am Schluss gesammelt und ein Steuerkreis sorgt für die anschlie-ßende Umsetzung. Open Space kann in kurzer Zeit eine Vielfalt an konkreten Maßnahmen produ-zieren.


Pareto-Diagramm

Mittels der Pareto-Analyse soll Wichtiges von Unwichtigerem getrennt werden. Aus mehreren Fehlerursachen werden diejenigen herausgefiltert, die den größten Einfluss haben.

(von DB Exzellenz empfohlen)


Performance Dialog

Performance Dialoge sind die Umsetzung und Durchführung des Performance Managements im Arbeitsalltag. Erfolgskritische Kennzahlen aus allen Bereichen werden entwickelt, gemessen, visualisiert und Abweichungen oder auch Zielerreichungen mit den Mitarbeitern diskutiert.

(von DB Exzellenz empfohlen)


Planning Poker

Planning Poker ist eine spielerische Methode zur Aufwandsschätzung innerhalb von Projekten.


Prioritätenpoker

Der Prioritätenpoker ist ein spielerischer Ansatz, um Prioritäten innerhalb eines Projekts festzulegen und ähnelt im Vorgehen dem Planungspoker.


Prioritätsmatrix

Die Prioritätsmatrix ist ein Werkzeug zur Bewertung von Lösungsmöglichkeiten oder Ideen und wird oft zur Entscheidungsfindung angewendet. Dazu wird jedes Attribut mittels eines paarweisen Vergleichs anhand von Zahlen gewichtet und somit priorisiert.