Werkzeugkasten powered by DB Training

Komplexität

schwer
mittel
einfach

Das sind alle Werkzeuge mit Komplexität "schwer"!

Netzplan

Der Netzplan dient zur Planung von Projekten. Durch ihn kann die Projektdauer erkannt und die einzelnen Startzeitpunkte von Vorgängen ermittelt werden.


Problemlösungsblatt

Das Problemlösungsblatt führt strukturiert durch den Problemlösungsprozess. Probleme werden beschrieben und analysiert, danach werden Gegenmaßnahmen generiert.

(von DB Exzellenz empfohlen)


QFD

Quality Function Deployment (QFD) ist eine häufig in Six Sigma- und Design for Six Sigma-Projekten angewandte Methode, um die Qualitätsfunktionen eines Produktes oder Prozesses zu definieren. So sollen die Kundenbedürfnisse möglichst genau erfüllt werden.


Reflecting Team

Bei der Methode des Reflecting Teams erzählen Menschen in einer therapeutischen Situation ihre Geschichte in Anwesenheit von realen Anderen, d.h. sie sprechen mit dem Berater in Anwesenheit der Mitglieder des Reflecting Teams.


Regelkarte

Die Regelkarte ist eine graphische Darstellung von Messwerten zur Beobachtung der Prozessvariation bzw. –streuung.


TRIZ

Der Grundgedanke von TRIZ war, technisch-wissenschaftliche Probleme ohne Kompromisse zu lösen. Die Anwendung von TRIZ in nichttechnischen Bereichen ist aber nach neusten Untersuchungen auch praktikabel.


Wertstromanalyse (Value Stream Map/Design)

Die Wertstromanalyse, auch Value Stream Map (VSM) bzw. Value Stream Design (VSD), ist ein Werkzeug zur Aufnahme, Analyse und transparenten Darstellung von Produktions- oder Geschäftsprozessen. Mit Hilfe dieses Werkzeugs entsteht ein gesamthafter Überblick über den Verlauf der Prozesse und Informationen in einem Unternehmen.

(von DB Exzellenz empfohlen)


Zukunftsthesen

Nach intensiver Auseinandersetzung mit Trends können Zukunftsthesen formuliert werden – spannende Kernaussagen für Produktentwicklung oder Prozessoptimierung.